BFI mit Engagementpreis 2016 der Studienstiftung des deutschen Volkes ausgezeichnet

Eine tolle Auszeichnung für unseren Verein: die Studienstiftung des deutschen Volkes zeichnet Dominic Ponattu, Schatzmeister und Geschäftsführer von BFI, mit dem Engagementpreis 2016 aus! Der mit 5.000 Euro dotierte Preis fließt in das Stipendienprogramm für benachteiligte Frauenin den südindischen Bundesstaaten Tamil Nadu und Kerala. Lesen Sie die offizielle Pressemitteilung im Wortlaut: 

Bonn, 25. Januar 2016. Dominic Ponattu erhält den Engagementpreis 2016 der Studienstiftung. Mit dem Preis würdigt die Studienstiftung des deutschen Volkes das Engagement ihrer Geförderten in von ihnen initiierten oder maßgeblich getragenen gemeinnützigen Projekten. 25 Initiativen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen lagen der Jury diesmal vor. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird im Rahmen einer Festveranstaltung am 6. Juni 2016 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften verliehen.

Der diesjährige Engagementpreisträger ist Mitbegründer und Geschäftsführer des Vereins Bildungschancen für Frauen in Indien e.V. Der Verein vergibt Stipendien für die Ausbildung von jungen Frauen aus sozial schwachen Familien; derzeit fördert er 35 angehende Krankenpflegerinnen in entlegenen Gebieten Südindiens. Durch die Ausbildung erhalten die Frauen, oft Waisen oder aus Haushalten mit erkrankten Elternteilen, nicht nur eine Zukunftsperspektive, sie tragen ihrerseits auch zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in ihrer Region bei. Die so Geförderten sollen als Multiplikatoren und positive Vorbilder für andere Mädchen und Frauen wirken.

„Der Engagementpreis ist eine große Anerkennung für unsere Stipendiatinnen in Indien und für die Arbeit unseres noch jungen Vereins“, sagt Dominic Ponattu, dessen Eltern aus dem Süden Indiens stammen. „Gleichzeitig gibt er uns die Möglichkeit, unsere Projektarbeit noch nachhaltiger zu gestalten.“ 

Dominic Ponattu ist Promotionsstipendiat der Studienstiftung. Nach einem Bachelor der Volkswirtschaftslehre und Politik sowie einem Master der Politischen Ökonomik widmet er sich in seiner Dissertation seit 2014 den Wechselwirkungen zwischen politischen Eliten und der wirtschaftlichen Entwicklung Indiens. 

Die Jury, zu der Alumni, Studierende und Vorstandsmitglieder der Studienstiftung zählen, zeigte sich beeindruckt von der thematischen Bandbreite der Initiativen. Dominic Ponattus Projekt überzeugte das Auswahlgremium dadurch, dass es auf individueller wie gesellschaftlicher Ebene wirkt: So eröffnet die finanzielle Unterstützung den jungen Frauen konkrete Berufsperspektiven; darüber hinaus zielt das Förderkonzept des Vereins darauf ab, dass die Stipendiatinnen Vorbildfunktion auch für andere Frauen haben und so als Multiplikatoren in die Gesellschaft hinein wirken. 

Neben Dominic Ponattu hat das Gremium fünf Bewerber als Finalisten ausgewählt. Der Preisträger und die Finalisten werden ihre Initiativen im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am 6. Juni 2016 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften präsentieren.

Quelle: www.studienstiftung.de

FooterFB

Footer Bullets

Kontakt